Über mich

Vielleicht geht es Ihnen ja auch so...

Wenn ich an meine Zeit in Frankreich und frankophone Africa denke, erinnere ich mich daran, wie mir in kritischen Momenten einfach die gelungenen Redewendungen und die Sprachgeschmeidigkeit fehlte.

Es war wie ein Fuß auf dem Gas und der andere auf dem Bremspedal: wahnsinnig frustrierend, energiezehrend und allgemein blockierend. Irgendwann habe ich einfach aufgehört, perfekt sein zu wollen...

Ich begann mehr zuzuhören, um die Menschen in ihrem Umfeld und ihrem Denken besser zu verstehen. Das gab mir die Zeit zu reflektieren, was genau ich mitteilen wollte, und wie ich mich überzeugend einbringen könnte. Und es änderte sich etwas:

  • Mein Blickfeld und meine Wahrnehmung erweiterten sich. Mit dem Loslassen und Entgegengehen löste sich auch die Angst vor Mißverständnissen.
  • Die fragmentierten Puzzlestücke bestehend aus dem Verständnis schnell getakteter Gespräche, den richtigen Zeitpunkt für die richtigen Ausdrücke und Redewendung erfassen fügten sich zu einem Gesamtbild zusammen.
  • Ich konnte mich entspannen und souverän bleiben, anstatt dem Drang nachzugeben ständig reagieren zu müssen.
  • Mit der Gelassenheit fand ich auch wieder Zugang zu meiner doch beträchtlichen Sprachfertigkeit. Durch Beobachten, Zuhören und reflektiertem Agieren lernte ich Nuancen zu erkennen und deuten. Ich fühlte mich sattelfest, sicher und dazugehörig. Anerkennung, und Respekt blieben nicht aus.

Seek first to Understand then to be Understood (Stephen Covey in his bestselling book, "7 Habits of Highly Effective People.")

Als Amerikanerin in Deutschland aufgewachsen führten mich Studium und berufliche Etappen über USA (Kalifornien), Japan, Frankreich, Nord Afrika und zurück nach Deutschland.

Ich hielt mich für situationsagil und interkulturell kompetent, aber immer wieder tappte ich in kommunikative und kulturelle Fettnäpfchen. Reflektion und Lernen durch kontinuierliche Feedbackschleifen ließen mich an Authentizität und Resilienz gewinnen.

Wichtiger noch, es waren immer wieder die menschlichen Aspekte von gegenseitigem Vertrauen, Inklusion und der Wille sich auf Augenhöhe zu begegnen, gerade auch da wo Sprachkompetenz nicht immer ausreichte, die der Begegnung ein Gefühl von Sicherheit, Tiefe und Bedeutung gaben. Es öffneten sich neue, auch abenteuerliche Wege der erfolgreichen Zusammenarbeit.

Diverse Berufserfahrung als Fremdsprachen Trainerin, Projektmanagerin, Facilitator von Communication Skills und Intercultural Communication Workshops in globalen Unternehmen, Übersetzerin und Sparring Partner auf Augenhöhe bündelte ich zuletzt in der Zertifizierung als International Coach Federation (PCC) Executive Coach.

Neugierig? Ich helfe Ihnen, ein individuelles Program zu erstellen.

Mein Versprechen: 

Sie werden

  • Stress loslassen, Klarheit und „Flow“ in IHrem internationalen Umfeld (wieder-)gewinnen
  • ein „Growth Mindset“ entfalten: Perspektiven erweitern und Optionen erkennen
  • im internationalen Kontext souverän auftreten, situationsagil in Sprache und Haltung agieren
  • durch gezielte Fragetechniken und Redewendungen an Ausdruckskraft gewinnen
  • Vertrauen erzeugen und Inklusion vermitteln

Ihr Vorteil: 

Als Deutsch-Amerikanerin, die absolut bi-lingual sowie bi-kulturell (deutsch-englisch) aufgewachsen ist, können wir in Deutsch oder auch Englisch zusammenarbeiten.

Take the next step!

Du kennst das Gefühl, wenn du auf englisch situationsgerecht und überzeugend kommunizierst und Vertrauen erzeugst. Wo bleibt es aber, wenn der Druck größer wird und du es am meisten brauchst?

Hier biete ich in meinem kostenlosen Orientierungsgespräch „Your Signature Presence“. Zusammen gehen wir die entscheidenden Schritte vorwärts und erschließen schlummerndes Potential.